» Beziehung und Familie, Glaubensfragen

Abtreiben oder nicht? Hilfe zum Thema Abtreibung

  • Veröffentlicht am 31 März 2014

Die Abtreibung bedeutet den vorzeitigen Abbruch der Schwangerschaft und Tod des noch nicht geborenen Kindes. Auch wenn der Fötus noch nicht vollständig entwickelt ist, hat das Leben doch schon begonnen, und damit auch die Beziehung zwischen Mutter und Kind. Eine Abtreibung bedeutet das vorzeitige Ende eines neuen Lebens. Die Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung sollte nicht zuletzt deshalb gut überlegt sein.

Hintergründe für eine Abtreibung

Eine Abtreibung kann aus unterschiedlichen Gründen in Erwägung gezogen werden: die Gesundheit der Mutter ist gefährdet, das Kind gesundheitlich eingeschränkt oder einfach nicht erwünscht. Doch rechtfertigt das wirklich eine Abtreibung? Gott selbst gibt das Leben. Das Leben, dass eine Mutter in sich trägt ist heilig, rein und göttlich, egal wie die Schwangerschaft zustande kam. Auch wenn die Schwangerschaft durch Vergewaltigung entstand, gehört das Kind dennoch dem Himmelreich an und sollte nicht leichtfertig abgetrieben werden.

Was sagt die Bibel über Abtreibung?

Wenn die Bibel auch keinen Rat zur Abtreibung gibt, findet man doch Hinweise auf das Leben: „Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. [] Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.“ Ps. 139,13-16.

Die Entscheidung der Abtreibung selbst übernehmen

Die Folgen einer Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung muss das Paar, besonders aber die Mutter, selbst tragen. Die Verantwortung dieser Entscheidung liegt alleine bei den Eltern. Viele, die eine Abtreibung vornehmen ließen, leiden nachher an schweren Depressionen und Angstzuständen. Daher kann es sehr riskant sein, eine Abtreibung als „kleineres Übel“ vorzuziehen. In Situationen wo es zum Beispiel um Leben und Tod gehen kann, ist es klug Rat bei Gott zu suchen und zu wählen wofür man Glauben hat – sei es für oder gegen die Abtreibung.


Weitere Artikel zum Thema:


Tags: