» Begriffe und ihre Bedeutung, Glaubensfragen

Was ist Glauben?

  • Veröffentlicht am 17 März 2014

Lies in dem folgenden Artikel, was Glauben ist, wie man zum Glauben kommt und wie man den Glauben bewahrt.

Wie kommt man zum Glauben?

Gott hat jedermann den Glauben angeboten, steht in der Apostelgeschichte, und er redet zu jedem Menschen zwei oder dreimal, heißt es im Buch Hiob. Wie er den Glauben anbietet – durch die Natur, durch das Gewissen, durch einen Schicksalsschlag oder eine Begegnung mit einem Gläubigen – ist sehr verschieden. Viele beachten es nicht, während andere sich öffnen, sich interessieren oder einfach nicht davon loskommen. Sie machen die ersten Schritte hin zu dem lebendigen Gott, der sie gezogen hat und ihnen den Glauben geben will. Sie fangen an zu beten und Dinge des täglichen Lebens nach dem Willen Gottes einzurichten: anstatt zu lügen, sagen sie die Wahrheit, anstatt die Bitte eines Familienangehörigen abzuweisen, erfüllen sie ihm den Wunsch, usw. Der Glaube bekommt Werke, und sie erleben den daraus folgenden Segen und eine ungeahnte Freude. Das wiederum festigt ihren Glauben. Sie  suchen die Gemeinschaft mit anderen Gläubigen und werden dadurch noch mehr gestärkt.

Der Glaube ist nicht jedermanns Ding (2. Thessalonicher 3,2)

Wie kann der Apostel Paulus das sagen, obwohl er doch in der Apostelgeschichte sagt, dass Gott den Glauben jedermann angeboten hat? Ist das ein Widerspruch? Nein! Leider beachten viele Menschen nicht Gottes Wirkungen. Sie verhärten sich gegen die Stimme ihres Gewissens, sie verwerfen gut gemeinten Rat, usw. Sie kommen in eine Entwicklung, die sie mehr und mehr von Gott und dem Glauben entfernt. Sie wollen und können selbst nicht glauben, und Einzelne spotten sogar über den Glauben anderer. Solche Menschen muss man Gott überlassen. Vielleicht lässt Gott sie eines Tages Buße finden, um die Wahrheit zu erkennen, dass sie wieder nüchtern werden aus des Satans Strick, von dem sie gefangen sind, zu tun seinen Willen, wie es in 2. Timotheus 2,25-26 steht. Zurzeit ist der Glaube nicht ihr Ding.

Hat man es dagegen so, dass man glauben und ein Gott wohlgefälliges Leben führen will, dann ist dies ein eindeutiges Zeichen dafür, dass man auch glauben kann. Dann geht es darum, im Glauben anzufangen, gewisse und sichere Tritte zu tun – mit anderen Worten dass zu tun, was man von Gottes Wort und Willen versteht.

Lebendiger Glaube – toter Glaube

Der Glaube ist etwas Lebendiges und Wirksames, weil er den Menschen in Verbindung mit dem lebendigen Gott bringt. Wenn man seine Knie zum Gebet beugt und das Wort ins Herz kommt „Gott wird denen, die ihn suchen ein Vergelter sein“, dann spürt man Gottes Wirken. Verbindet man sich mit diesem Wort durch den Glauben, so entsteht zuerst eine Zuversicht, dass Gott das Gebet gehört hat, und dann erlebt man Gottes Eingreifen. Der Gläubige steht in einer Zusammenarbeit mit dem lebendigen Gott. Wird er vielleicht nur in Gedanken zu einer Sünde versucht, so kann er nicht nur die Gedanken abweisen, sondern auch die Lüste, die die Versuchung bewirkten, durch den Geist töten (Römer 8,13). Durch den Geist bedeutet, durch die Kraft Gottes oder durch die Zusammenarbeit mit dem lebendigen Gott.

Durch Treue und Demut wird diese Gemeinschaft tiefer und tiefer und der Glaube stärker und stärker, aber durch Untreue und eigene Stärke wird die Gemeinschaft geschwächt und kann sogar ganz aufhören. Das heißt nicht, dass ein Mensch die christliche Lebensart verlässt. Nein, oft ist es so, dass das Leben in äußeren Formen erstarrt, der Glaube ist tot. Man betet, ohne Gottes Wirken im Innern zu empfinden. Man weist die Sünde ab, aber man hat keine Kraft die verführerischen Lüste in seinem Innern zu töten. Man liest in der Bibel als Verpflichtung, ohne dass das Herz von der herrlichen Berufung ergriffen wird. Ein toter Glaube bewirkt tote Werke.

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens

Hat man einmal Glauben an Gott und an seine Worte bekommen, so ist es nötig, den Glauben festzuhalten. Vernünftige Gedanken (Sollte Gott gesagt haben …) oder depressive Stimmungen richten sich in bestimmten Situationen ganz gegen den Glauben. Man fühlt das Gegenteil von dem, was man gefühlt hat, als man den Glauben bekommen hat. Nun gilt es besonnen zu sein und für den Glauben zu kämpfen. Man muss sich an Gottes Worte erinnern, und diese gelten lassen. Man muss verstehen, dass nun der Glaube geprüft wird und dass der geprüfte Glaube so sehr wertvoll ist.

Als Paulus Timotheus ermahnt, den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen, sagt er im nächsten Satz: „Ergreife das ewige Leben, dazu du berufen bist!“ (1. Timotheus 6,12). Hält man im Glauben an dem Wort in der Prüfung fest, so wird das Wort zum persönlichen Leben. Man hat sich in der Prüfung ein Stück ewiges Leben angeeignet. Mit dieser Gnade (Hilfe) ist Jesus im Neuen Bund gekommen. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich Paulus und viele Gläubige auch der Bedrängnisse rühmten, weil sie wussten, dass Bedrängnis Geduld (ewiges Leben) wirkt (Röm. 5,3). Sie haben den guten Kampf des Glaubens gekämpft und den lebendigen Glauben bis ans Ende ihres Lebens bewahrt.


Weitere Artikel zum Thema:

Home - Jesus-Glauben.de
			
				.wishlist_table .add_to_cart, a.add_to_wishlist.button.alt { border-radius: 16px; -moz-border-radius: 16px; -webkit-border-radius: 16px; }			
		










{
Home - Jesus-Glauben.de .wishlist_table .add_to_cart, a.add_to_wishlist.button.alt { border-radius: 16px; -moz-border-radius: 16px; -webkit-border-radius: 16px; } {"@context":"https:\/\/schema.org","@type":"WebSite","@id":"#website","url":"https:\/\/jesus-glauben.de\/","name":"Jesus-Glauben.de","potentialAction":{"@type":"SearchAction","target":"https:\/\/jesus-glauben.de\/?s={search_term_string}","query-input":"required name=search_term_string"}} #rs-demo-id {} .woocommerce form .form-row .required { visibility: visible; } .woocommerce-checkout .shop_table { background-color: #eeeeee; } p.woocommerce-shipping-destination { display: none; } /** Google Analytics Opt Out Custom CSS **/.gaoop {color: #ffffff; line-height: 2; position: fixed; bottom: 0; left: 0; width: 100%; -webkit-box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); -moz-box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); background-color: #0E90D2; padding: 0; margin: 0; } .gaoop a {color: #67C2F0; text-decoration: none; } .gaoop a:hover {color: #ffffff; text-decoration: underline; } .gaoop-info-icon {position: relative; margin: 0; padding: 0; text-align: center; vertical-align: top; display: inline-block; width: 5%; } .gaoop-close-icon {position: relative; opacity: 0.5; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=50)"; filter: alpha(opacity=50); -moz-opacity: 0.5; -khtml-opacity: 0.5; margin: 0; padding: 0; text-align: center; vertical-align: top; display: inline-block; width: 5%; } .gaoop-close-icon:hover {z-index: 1; opacity: 1; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=100)"; filter: alpha(opacity=100); -moz-opacity: 1; -khtml-opacity: 1; } .gaoop_closed .gaoop-opt-out-link, .gaoop_closed .gaoop-close-icon {display: none; } .gaoop_closed {width: 55px; right: 0; left: auto; opacity: 0.5; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=50)"; filter: alpha(opacity=50); -moz-opacity: 0.5; -khtml-opacity: 0.5; } .gaoop_closed:hover {opacity: 1; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=100)"; filter: alpha(opacity=100); -moz-opacity: 1; -khtml-opacity: 1; } .gaoop_closed .gaoop-opt-out-content {display: none; } .gaoop_closed .gaoop-info-icon {width: 100%; } .gaoop-opt-out-content {display: inline-block; width: 90%; vertical-align: top; } #catapult-cookie-bar { box-sizing: border-box; max-height: 0; opacity: 0; z-index: 99999; overflow: hidden; color: #ddd; position: fixed; left: 0; top: 0; width: 100%; background-color: #464646; } #catapult-cookie-bar a { color: #ffffff; } #catapult-cookie-bar .x_close span { background-color: #ffffff; } button#catapultCookie { background:; color: #ffffff; border: 0; padding: 6px 9px; border-radius: 3px; } #catapult-cookie-bar h3 { color: #ddd; } .has-cookie-bar #catapult-cookie-bar { opacity: 1; max-height: 999px; min-height: 30px; } (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]

Lies mehr »

Home - Jesus-Glauben.de
			
				.wishlist_table .add_to_cart, a.add_to_wishlist.button.alt { border-radius: 16px; -moz-border-radius: 16px; -webkit-border-radius: 16px; }			
		










{
Home - Jesus-Glauben.de .wishlist_table .add_to_cart, a.add_to_wishlist.button.alt { border-radius: 16px; -moz-border-radius: 16px; -webkit-border-radius: 16px; } {"@context":"https:\/\/schema.org","@type":"WebSite","@id":"#website","url":"https:\/\/jesus-glauben.de\/","name":"Jesus-Glauben.de","potentialAction":{"@type":"SearchAction","target":"https:\/\/jesus-glauben.de\/?s={search_term_string}","query-input":"required name=search_term_string"}} #rs-demo-id {} .woocommerce form .form-row .required { visibility: visible; } .woocommerce-checkout .shop_table { background-color: #eeeeee; } p.woocommerce-shipping-destination { display: none; } /** Google Analytics Opt Out Custom CSS **/.gaoop {color: #ffffff; line-height: 2; position: fixed; bottom: 0; left: 0; width: 100%; -webkit-box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); -moz-box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); box-shadow: 0 4px 15px rgba(0, 0, 0, 0.4); background-color: #0E90D2; padding: 0; margin: 0; } .gaoop a {color: #67C2F0; text-decoration: none; } .gaoop a:hover {color: #ffffff; text-decoration: underline; } .gaoop-info-icon {position: relative; margin: 0; padding: 0; text-align: center; vertical-align: top; display: inline-block; width: 5%; } .gaoop-close-icon {position: relative; opacity: 0.5; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=50)"; filter: alpha(opacity=50); -moz-opacity: 0.5; -khtml-opacity: 0.5; margin: 0; padding: 0; text-align: center; vertical-align: top; display: inline-block; width: 5%; } .gaoop-close-icon:hover {z-index: 1; opacity: 1; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=100)"; filter: alpha(opacity=100); -moz-opacity: 1; -khtml-opacity: 1; } .gaoop_closed .gaoop-opt-out-link, .gaoop_closed .gaoop-close-icon {display: none; } .gaoop_closed {width: 55px; right: 0; left: auto; opacity: 0.5; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=50)"; filter: alpha(opacity=50); -moz-opacity: 0.5; -khtml-opacity: 0.5; } .gaoop_closed:hover {opacity: 1; ms-filter: "progid:DXImageTransform.Microsoft.Alpha(Opacity=100)"; filter: alpha(opacity=100); -moz-opacity: 1; -khtml-opacity: 1; } .gaoop_closed .gaoop-opt-out-content {display: none; } .gaoop_closed .gaoop-info-icon {width: 100%; } .gaoop-opt-out-content {display: inline-block; width: 90%; vertical-align: top; } #catapult-cookie-bar { box-sizing: border-box; max-height: 0; opacity: 0; z-index: 99999; overflow: hidden; color: #ddd; position: fixed; left: 0; top: 0; width: 100%; background-color: #464646; } #catapult-cookie-bar a { color: #ffffff; } #catapult-cookie-bar .x_close span { background-color: #ffffff; } button#catapultCookie { background:; color: #ffffff; border: 0; padding: 6px 9px; border-radius: 3px; } #catapult-cookie-bar h3 { color: #ddd; } .has-cookie-bar #catapult-cookie-bar { opacity: 1; max-height: 999px; min-height: 30px; } (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]

Lies mehr »


Tags: ,